Kleinkredit sofort

Im Alltag kommt es immer wieder vor, dass Entscheidungen keinen Aufschub dulden. Gute Beispiele hierfür sind, dass die Waschmaschine plötzlich nicht mehr funktioniert oder das Auto nicht mehr anspringen will. Das Geld für einen Neukauf oder eine Reparatur hat man aber nicht zur Verfügung. Der Kleinkredit ist in solch einem Fall die Lösung. Auf den zahlreichen Plattformen im Internet, die den Kleinkredit sofort anpreisen, bekommt man in aller Regel die Entscheidung darüber innerhalb weniger Minuten und schon nach kurzer Zeit wird die Summe des Kleinkredits auch auf das Girokonto überwiesen. Allerdings gilt es hier zu bedenken, dass die Gutschrift auf dem Konto oftmals 24 Stunden dauert und das Geld dann erst am nächsten Tag wirklich zur Verfügung steht.

Was bedeutet Kleinkredit?

Ein Kleinkredit hat ganz klar die klassischen Kennzeichen eines Ratenkredits. Er wird daher auch in monatlichen Raten zurückgezahlt und ist nicht an einen Verwendungszweck gebunden. Ein Kleinkredit kann sowohl bei der eigenen Hausbank als auch bei einer Direktbank im Internet beantragt werden. Für einen Kleinkredit zählen Summen zwischen 100 und maximal 5.000 Euro. In aller Regel sind Beträge um die 600 Euro üblich.

Einen Kleinkredit sofort bekommen – die Anbieter

Möchte man mit einem Kleinkredit eine offene Rechnung begleichen oder einfach den -Dispo des Girokontos ausgleichen, dann stehen gleich mehrere Anbieter wie Netbank, Targobank oder Vexcash zur Verfügung:

Netbank - bester Kleinkreditanbieter ab 3.000 Euro
  • effektiver Jahreszins zwischen 3,54% bis 12 Monate und 4,14% ab 12 Monate
  • Kleinkredite ab 3.000 Euro Kreditsumme mit sofortiger Online Vorabzusage und Auszahlung
Targobank - bester Kleinkreditanbieter zwischen 500 bis 3.000 Euro
  • fester effektiver Jahreszins mit 8,95%
  • Kleinkredite ab 100 Euro Kreditsumme und Auszahlung innerhalb von 24 Stunden
Vexcash - bester Kleinkreditanbieter bis 500 Euro
  • fester effektiver Jahreszins mit 13,90%
  • Auszahlung innerhalb von 30 Minuten bis 500 Euro Kreditsumme

Weitere Kleinkreditanbieter sind zum Beispiel Cashper oder Xpresscredit.

Die Voraussetzungen für einen Kleinkredit

Einen Kleinkredit sofort zu bekommen geht bei den meisten Anbietern relativ schnell und unkompliziert. Es müssen aber auch hier einige wichtige Voraussetzungen erfüllt sein, damit der Kreditantrag erfolgreich verläuft. Diese Voraussetzungen sind unabhängig davon, ob eine Schufa-Prüfung durchgeführt wird oder nicht.

Zu den Voraussetzungen gehören:

  1. ein Mindestalter von 18 Jahren
  2. ein fester Wohnsitz in Deutschland
  3. ein regelmäßiges Einkommen
  4. eine gute Bonität bei Kleinkrediten (Kleinkredite ohne Bonitätsprüfung)

Gerade das Alter spielt hier eine wichtige Rolle. Es gibt sogar Anbieter, die das Mindestalter auf 21 Jahre hochsetzen. Unter Umständen kann es auch schwierig werden einen Kleinkredit sofort zu bekommen, wenn man ein zu hohes Lebensalter erreicht hat.

Die Laufzeiten bei einem Kleinkredit

Gerade wegen der geringen Kreditsumme kann ein Kleinkredit relativ zügig zurückgezahlt werden. Die Laufzeit wird je nach Anbieter individuell vereinbart und liegt oft zwischen einem und maximal 24 Monaten.

Achtung vor den hohen Kosten beim Kleinkredit

Der Kleinkredit eignet sich bestens, um einen finanziellen Engpass zu überbrücken. Es gilt hier aber zu bedenken, dass ein solcher Kleinkredit im Vergleich mit einer anderen Kreditart sehr teuer ist. Auch wenn die hohen Kosten aufgrund der schnellen Rückzahlung und der geringen Kredithöhe nicht sofort ins Auge fallen, sollte man sich vor Abschluss eines Kleinkredits das Kleingedruckte genau anschauen. Der effektive Jahreszins liegt bei solch einem Kleinkredit sehr oft bei 12 und mehr Prozent und ist damit höher als bei den meisten Dispokrediten. Es sollte also im Vorfeld sehr gut überlegt werden, ob man den Eilkredit mit Sofortauszahlung aufnimmt. Man sollte sich auch ganz sicher sein, dass man den Kleinkredit innerhalb der kurzen Frist wieder zurückzahlen kann, denn sonst kann der Kleinkredit schnell zur Schuldenfalle werden, die diverse negative Folgen nach sich ziehen kann.

Der Antrag für einen Kleinkredit

Die Antragstellung für einen Kleinkredit unterscheidet sich von Anbieter zu Anbieter. Bei einigen Anbietern erfolgt die Beantragung online über die Plattform. Als Kreditnehmer muss man hier nur seinen Wunschkredit – am besten mit 500, 1000, 1500 oder 2000 Euro – und die Laufzeit eintragen und schon wird man zum Antragsformular weitergeleitet. Dieses Formular muss dann wahrheitsgemäß ausgefüllt werden und wieder an den Anbieter übermittelt werden. Bei Neukunden wird dann ein Konto aktiviert. Da die Rückzahlung des Kleinkredits in Raten abläuft, benötigt der Anbieter natürlich die Kontodaten des Kreditnehmers, damit er die monatlichen Raten abbuchen kann. Für die Identifizierung wird entweder das Postident oder das verify-U Ident genutzt. Sobald der Antrag abgeschlossen ist, bekommt man die Bewilligung des Kleinkredits und das Geld wird auf das gewünschte Girokonto ausgezahlt.